BERICHTE & EVENTS

 

Kleinfeld- Crash und Mixed Open

Am Samstag, dem 21. November startet die ESTESS Eventserie der Wintersaison 2015/16 mit einem Kleinfeld Crash auf der Anlage des TC Bordesholm. 12 begeisterte „Nachwuchs- Talente“ nutzen die Gelegenheit, um spannende Matches auf dem Kleinfeld auszufechten. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen und anschließendem schnellen aufbauen der Plätze ging es auch sofort los. Gespielt wurde in zwei Gruppen unterteilt; immer ein Tiebreak bis 10 Punkte. Da nur vier Kleinfeldplätze zur Verfügung standen, konnten sich die Teilnehmer zwischendurch ein wenig verschnaufen oder als Schiedsrichter den Spielern bei schwierigen Entscheidungen beratend zur Seite stehen. Jeder Teilnehmer hatte mindestens sieben verschiedene Matches und da die Gruppen zwischendurch noch einmal angepasst wurden, konnte sich jeder Mal über einen Sieg freuen. Im Vordergrund stand aber natürlich der Spaß und den konnte man den Kindern regelrecht ansehen!

Zum krönenden Abschluss gab es für jeden Teilnehmer noch ein Diplom, sodass alle mit einer tollen Urkunde nach Hause gingen.

 

Direkt im Anschluss an die Kleinfeldrunde, ging es dann für alle Großfeldspieler los. Hier standen die Mixed Open auf dem Programm. Auch hier wurde zunächst, nach einer umkämpften Runde Floorball zum Aufwärmen, mit Einzelmatches gestartet. Gespielt wurde zeitlich auf 10 Minuten begrenzt im Modus Jeder- gegen- Jeden. Es spielten immer acht Spieler gleichzeitig und die verbleidenden drei freuten sich über eine kleine Pause und stärkten sich zwischendurch durch den leckeren Kuchen, den eine Mutter mitgebracht hatte. Nach den Einzeln ging es dann in die Doppelrunde. Und ganz im Sinne der Mixed Open, wurden hierbei die Teams aus den verschiedenen Vereinen zusammen gemixt. Auch hier gab es wieder jede Menge spannende und tolle Spiele zu sehen. Nach drei Stunden voller Action und Spaß gingen alle glücklich und erschöpft nach Hause.

 

 

Tenniscamp 2015

Wie üblich fand auch in diesem Jahr in der letzten Woche der Sommerferien das Tenniscamp des Tennisclub Bordesholm statt. Für alle Kinder & Jugendlichen hieß es dann wieder Tennisschläger und Schlafsachen einpacken und auf ging es zu vier Tagen voller Spaß, Spiel und Action. Erstmals in diesem Jahr hatten wir sieben Gäste aus dem Dersauer Tennisverein, die ebenfalls am Camp teilgenommen haben. Damit nutzen insgesamt 28 Kinder & Jugendliche im Alter zwischen sechs und sechszehn Jahren die Möglichkeit sich noch einmal auszupowern, bevor es wieder in den Schulalltag geht. Und hierzu gab es genügend Gelegenheiten: Morgens wurde mit einer Laufrunde um den See gestartet, bei der nur die Jüngeren die „geheime Abkürzung“ nutzen durften und die anderen eine komplette Runde um den Bordesholmer See liefen. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann auf den Tennisplatz. Entweder zum selbstständigen Spiel, zum Training oder am Freitagmorgen auch zum Freundschaftsspiel gegen Gäste aus Flintbek. Diese hatten gleichzeitig ein Tenniscamp und besuchten uns am Freitag auf unserer Anlage. Nach einigen Aufwärmspielen für alle wurden dann richtige Einzel- und Doppelmatches gespielt, bei denen jede Seite natürlich versuchte möglichst viele Spiele für ihr Camp zu sammeln. Fast alle unserer Teilnehmer spielten dann ein Einzel oder Doppel für unser Camp und wurden dabei vom Rest, der von der Tribüne aus anfeuerte, tatkräftig unterstützt. Am Nachmittag und auch abends wurden Punkte für die Gruppenwertung gesammelt. Alle Teilnehmer wurden am Anfang in vier Gruppen unterteilt und über das ganze Camp verteilt, traten diese dann in den unterschiedlichsten Disziplinen gegeneinander an und kämpften darum, dass erfolgreichste Team des Camps zu werden. Stand gerade mal kein Programm an, wurde sich hin und wieder tatsächlich mal ein wenig ausgeruht, doch meist organisierten die Kids dann eigene Spiele oder nutzen die zur Verfügung stehenden Plätze, um noch ein paar Bälle zu schlagen und Matches zu spielen. Eines der größten Highlights ist natürlich der Abend, wenn das Licht der Halle ausgeht und dann im Dunklen weiter getobt und mit den Taschenlampen geleuchtet werden kann. Doch meist war der Tag doch ziemlich anstrengend und nach einiger Zeit wird es von ganz alleine leise und alle kriechen nach und nach in ihren Schlafsack und dann wird es sogar für einige Stunden still in der Halle. Aber nur bis zum nächsten Morgen, denn dann sind alle wieder fit und voller Energie und es geht weiter! 

Alles im Allen war es wieder ein riesen Spaß und ein super Event für alle Teilnehmer und auch wenn es in der Organisation und Durchführung streckenweise recht anstrengend sein kann, ist es auch für mich eine richtig tolle Zeit und ich freue mich jedes Jahr wieder von Neuem auf das Camp!

Euer Thure

Diplomtest

Unsere Eventserie der Sommersaison 2014 hat am Sonntag, dem 28.09 mit dem ersten Diplomtest in Bordesholm vorerst ihren Abschluss gefunden. Alle Trainingsteilnehmer hatten in der Zeit von 10-13 Uhr nochmal die Möglichkeit das weiße oder das gelbe Tennisdiplom zu erhalten. Das Konzept der Diplomtest beruht auf der Grundidee, dass alle Tennisspieler gewisse Basisfähigkeiten und Techniken beherrschen sollen, auf die später aufgebaut werden kann.  Diese „Basics“ wurden nun im Rahmen des Diplomtests abgefragt. So mussten die Teilnehmer die Grundtechniken der Schläge und typische Aufwärmprogramme zeigen oder auch Platzkenntnisse und das Beherrschen der Zählweise beim Tennis demonstrieren. Selbstverständlich ist aber auch der Spaß nicht zu kurz gekommen, denn schließlich war der Diplomtest auch gleichzeitig der Abschluss der Sommersaison und somit gab es genügend Zeit zwischen den „Prüfungen“, um das ein oder andere nette Match zu spielen. Besonders erfreulich war hierbei, dass mit über 50 Teilnehmern, von denen ein Großteil aus Bordesholm kam, alle Erwartungen weit übertroffen wurden. Die übrigen Teilnehmer reisten extra für den Diplomtest aus Kiel, Rendsburg und Schacht- Audorf an, denn der Diplomtest wird immer reihum in einem Verein für alle Kinder, die in einem ESTESS Trainingsprogramm spielen, angeboten. An dieser Stelle für alle Interessierten: Der nächste Diplomtest im Winter wird vermutlich beim 1.KHTC in Kiel stattfinden.

Alle Teilnehmer meisterten dieses Mal die Diplomprüfung erfolgreich und somit gingen alle mit glücklichen und zufriedenen Gesichtern nach Hause. Jeder erhielt natürlich am Ende noch eine Urkunde seines Diploms sowie eine kleine Karte, in die alle geschafften Diplome ein gestempelt werden können, denn das weiße bzw. das gelbe Diplom sind schließlich erst die ersten beiden Stufen. Aufgrund der unerwartet hohen Teilnehmerzahl waren leider nicht genug Kärtchen vorhanden, aber diese werden natürlich zeitnah an die entsprechenden Teilnehmer nachgereicht.

Wir sehen uns beim nächsten Diplomtest und drücken euch schon jetzt die Daumen, dass ihr auch die folgende Stufe meistern werdet!

Jugendvereinsmeisterschaften 2014

Dass das neue Trainingskonzept seit der Sommersaison gut ankommt und erste Auswirkungen sichtbar werden, konnte man bei den diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften sehen. Denn mit 30 Teilnehmern wurden alle Teilnehmerzahlen der letzten Jahre deutlich überboten und endlich waren die Jugendvereinsmeisterschaften ein den Jugendlichen gebührendes Fest. Da alle Teilnehmer auch  einige Zuschauer mitbringen sollten, wurde es am Sonntag, dem 07. September, richtig voll. In der Zeit von 10 – 16 Uhr waren alle 6 Plätze und die Kleinfeldplätze durchgehend belegt und die Zuschauer konnten sich jede Menge spannende Matches ansehen. Gespielt wurde in Kids- und Juniorschool unterteilt. In der Kidschool wurde ein Mehrkampf ausgetragen und anschließend auch ein kleines Tennismatch gespielt. Und die Teilnehmer der Juniorschool wurden in 3 Gruppen aufteilt. Es gab eine Gruppe für die Mädchen und bei den Jungs zwei Gruppen-  eine für die jüngeren und eine für die älteren, damit die Spielpaarungen einigermaßen gleichstark waren. Nach der gemeinsamen Begrüßung und dem anschließenden Einspielen konnten sich alle noch schnell an dem von den Teilnehmern mitgebrachten Buffet stärken und dann gingen die Spiele auch direkt los. Es wurde ein klassischer Turniermodus mit Haupt- und Nebenrunde gespielt, bei dem jeder Teilnehmer mindestens zwei Spiele absolvieren konnte. Um die Dauer der Spiele ein wenig beeinflussen zu können, wurde grundsätzlich in jedem Satz bei einem Spielstand von 2:2 angefangen und der dritte Satz als Match- Tie- Break gespielt,  aber trotzdem waren einige Matches so ausgeglichen, dass diese weit über eine Stunde dauerten, bis der Sieger mit hauchdünnem Vorsprung, meist dann im Tie- Break, vom Platz kam. Aber selbst die Unterlegenen ließen dann nicht den Kopf hängen, sondern freuten sich über ein tolles und spannendes Match. Dadurch war die Stimmung während des gesamten Turniers sehr toll und alle hatten jede Menge Spaß, insbesondere auch dann, wenn gerade kein Spiel an stand und man die Freizeit zum Toben auf der Anlage nutzen konnte.

Somit waren am Ende alle glücklich und zufrieden und da jeder Teilnehmer in diesem Jahr einen Preis bekommen hat, konnten sogar alle als Sieger nach Hause gehen.

In der Kidschool teilten sich die beiden Teilnehmerinnen Lili Dischinger und Astra Ollanescu- Orendi den ersten Platz nach einem 2:2 im Mehrkampf und Tennis.

Bei den Mädchen in der Juniorschool konnte Ann- Kathrin Angresius ihrer Favoritenrolle gerecht werden und besiegt Inga Niedersberg im Finale mit einem klaren 6-3, 6-2, auch wenn Inga ihr zwischenzeitlich doch den ein oder anderen Punkt abnahm, und sicherte sich den Titel der Jugendvereinsmeisterin. Auf den gemeinsamen dritten Platz kamen Ronja Sawierucha und Julia Rettig. Im Nebenrundefinale siegte Louisa Burzlaff gegen Frederike Brunghorst mit einem 6-2, 6-4 Sieg.

Bei der jüngeren Jungsgruppe waren die Spiele alle sehr knapp und oftmals entschied der Match- Tie- Break. So auch im Finale: Marlon Klose konnte sich den ersten Satz zwar deutlich mit 6-2 sichern, aber dann legte Victor Malgadey nochmal einen Gang zu und gewann den zweiten Satz mit 6-3. Im Match- Tie- Break hatte Marlon dann allerdings die besseren Nerven und siegte mit 10-4 und sicherte sich somit den Titel des Vereinsmeisters. Auf den dritten Platz kamen hier Jarmo Schmidt und Eric Ollanescu-Orendi, die beide im Halbfinale ebenfalls nur sehr knapp im Tie-Break bzw. Match- Tiebreak unterlagen. Der Nebenrundensieg ging hier an Gerrit Geilenkirchen, der sich gegen Niels Wetzel mit 6-2, 6-3 durchsetzen konnte.

Bei den älteren Jungs war Bastian Hübner ganz klar der Favorit und konnte dieser Rolle auch gerecht werden. Zwischenzeitlich plädierten sogar einige Teilnehmer spaßeshalber dafür Bastian solle doch in einer noch höheren Altersklasse spielen. Im Finale wurde Bastian dann von Marlon Broders aber doch noch ein wenig gefordert und es ergab sich ein sehr ansehnliches Spiel auf hohem Niveau. Am Ende konnte sich Bastian dann aber doch recht deutlich mit 6-3, 6-2 durchsetzen und holte den Titel des Vereinsmeisters. Auf den dritten Platz kam Lasse Arpe und den Nebenrundensieg sicherte sich hier Tom Grams, der im Finale der Nebenrunde Nikolas Angresius besiegte.

 

Wir haben uns über sehr viele tolle und spannende Spiele, einen netten und lustigen Tag und vor allem darüber, dass so viele von euch mitgemacht haben, sehr gefreut. Es hat wirklich Spaß gemacht die Jugendvereinsmeisterschaften auszurichten und euch beim Spielen zuzuschauen!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

 

 

Spaß- Turnier mit anschließendem Grillen

Um den perfekten Ferieneinstieg zu sichern, fand am Samstag, dem 12. 07 unser Event "Spielen & Grillen" statt. Von 11 - 15 Uhr konnten alle Großfeldspieler in netter Atmosphäre noch einige Matches spielen. Jedes Match war auf 30 Minuten begrenzt und hauptsächlich wurden Doppel gespielt - meist spielten ein "kleiner" und ein "großer" Teilnehmer zusammen, denn schließlich stand der Spaß im Vordergrund. Aber auch einige ernste Matches waren in den zweieinhalb Stunden, in denen gespielt wurde, zu sehen. Mit über 20 Teilnehmern waren durchgehend alle Plätze belegt und als zwischendurch auch das ein oder andere Einzel gespielt wurde, musste sogar auf die Kleinfeldplätze ausgewichen werden. Gegen halb zwei stellte sich bei den meisten der Hunger ein, sodass nach schnellem Duschen das Grillen beginnen sollte. Glücklicherweise hatte unser Grillmeister Lars in weiser Voraussicht den Grill schon vorbereitet, sodass es auch sofort losgehen konnte. Nachdem alle satt und glücklich waren, ging es dann ab in die wohlverdienten Sommerferien.

 

 

Finnen zu Besuch!

Am Dienstag, dem 24.06 fand ein weiteres Freundschaftsspiel im Rahmen unserer Eventsserie statt. Diesmal haben uns 7 Nachwuchsstars von der Insel Åland in Finnland - u. A. der finische Meister der U10 - besucht und gegen Jugendliche unseres Vereins einige Spaß- Matches gespielt. Wie auch von mehreren Erwachsenen Zuschauern unseres Vereins angemerkt, war es eine regelrechte Freude hierbei zuzuschauen. Denn die Jungs und Mädels haben sehr anschaulich demonstriert, dass auch in Finnland "ein ordentlicher Ball" gespielt wird und unsere Jugendlichen zum Teil ihre gute Mühe hatten mitzuhalten. Somit ergaben sich viele spannende Spiele auf einem sehr hohen Niveau. Trotz einiger sprachlicher Schwierigkeiten, insbesondere in den deutsch- finischen Mixed Spielen, hatten alle sehr viel Spaß und für den ein oder anderen aus unserem Verein waren diese Spiele dann doch Anlass im Training nochmal einen Gang zuzulegen.

Also ein voller Erfolg für alle Beteiligten!

 

Sommer Kreismeisterschaften 2014

Erstmals seit mehreren Jahren ging der TCB bei den Kreismeisterschaften wieder mit einer zweistelligen Teilnehmerzahl an den Start. Denn insgesamt 17 Jugendliche hatten sich entschlossen unseren Verein bei Sommerkreismeisterschaften zu vertreten. Neben den "alten Hasen" Basti, Tom, Yannik, Marlon und Theo konnten wir in diesem Jahr auch viele neue Teilnehmer begeistern, die bei den Kreismeisterschaften ihre ersten richtigen Matches absolvierten. Nicht alle Spiele waren am Ende erfolgsgekrönt, aber etwas dazu gelernt und jede Menge Spaß hatten trotzdem alle. Insbesondere bei den neuen Teilnehmer konnte man im Verlauf des Turnieres erkennen, wie sie sich verbessern und wie schnell sie lernten mit der bisher unbekannten Match- Situation umzugehen.

Recht erfolgreich konnte am Ende Basti das Turnier absolvieren, der den Titel des Kreismeisters aus dem Vorjahr mit einem überragenden 6-0, 6-0 Finalsieg verteidigte. Aber auch Inga konnte sich über einen dritten Platz bei den U21 Juniorinnen freuen und Jarmo gelang es bei den U10 im Großfeld die Nebenrunde zu gewinnen. 

Also alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Spieler und den Verein!

Basti mit seinen Trainern David & Thure nach seinem Finalsieg

Freundschaftsspiel gegen den 1. KHTC

Am Pfingstmontag folgte unser nächstes Event. Dieses Mal stand ein Freundschaftsspiel gegen den 1. Kieler Hockey & Tennis Club an. Bei der ersten Auflage des Freundschaftsspiels fuhren rund 15 Bordesholmer Tennisspieler nach Kiel um unseren Verein zu vertreten. Bei bestem Tenniswetter wurden zunächst Einzel auf Zeit und anschließend zwei Runden Doppel gespielt. Dabei galt es möglichst viele Spiele für seinen Verein zu sammeln, denn diese wurden am Ende addiert. Nach drei Stunden hatte schließlich Bordesholm "die Nase vorn" und gewann mit 15 Spielen Vorspung. Alles in Allem gab es jede Menge tolle Matches, wobei ganz klar der Spaßfaktor, insbesondere bei den Doppelbegegnungen, groß geschrieben wurde.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an den KHTC für die Ausrichtung. Für das nächste Jahr seid ihr herzlich eingeladen zu uns zu kommen! 

 

Frühstücktennis

Unser erstes Event "Frühstückstennis" fand am 25.05 statt und war ein voller Erfolg. Knapp 20 begeisterte Teilnehmer fanden sich am Sonntagmorgen auf der Anlage ein, um gemeinsam zu frühstücken und  ein nettes Doppel- Mixed Turnier zu spielen. Besonders gefreut haben sich die beiden Sieger Tom & Bennet, die das Motto "Spaß haben, fair bleiben und alles geben" am besten umsetzten und den Wanderpokal unserer Eventrunde mit nach Hause nehmen durften.

 

Kreismeisterschaften 2013

Bastian Hübner U12-Kreismeister

Der 11-jährige Bastian Hübner hat bei den diesjährigen Meisterschaften Kreis RD-Eck in Gettorf am vergangenen Wochenende den 1. Platz erreicht. Nachdem der an “1“ gesetzte Bastian alle Vorrunden-Spiele ohne Satzverlust absolvierte, konnte er auch im Finale gegen Lasse Stolley aus Büdelsdorf mit einem toll erspielten 6:2 7:5 überzeugen und den “Pott“ holen. Jetzt freut sich Bastian auf die anstehenden Bezirksmeisterschaften in 2 Wochen in Eckernförde.

 

Aber nicht nur Basti hat unseren Verein bei den Kreismeisterschaften vertreten, auch Tom Grams, Robin Langrock und unsere drei Nachwuchs Spielerinnen Ann-Kathrin Angresius, Inga Niedersberg und Celina Sheibels gingen für unseren Verein an den Start. Trotz des schlechten Wetters und des Starts in der U21- Konkurrenz zeigten unsere Mädels den Zuschauern wie Tennis gespielt wird. Während Celina Pech beim Losen hatte und direkt gegen die an "1" gesetzte spielte und sich trotz eines starken zweiten Satzes geschlagen geben musste, gelang es Anni und Inga bis in Halbfinale vorzurücken. Leider war hier dann aber auch Endstation für beide.

Gewonnen haben allerdings trotzdem alle Spieler - auch wenn es "nur" an Erfahrung war, weiß jeder jetzt woran er bzw. sie noch ein bisschen arbeiten muss, damit es dann beim nächsten Mal vielleicht heißt: Bordesholm Kreismeister in mehrern Konkurrenzen.

 

 

Jugendvereinsmeisterschaften 2013

Die Jugendvereinsmeisterschaften 2013 erfeuten sich leider keiner großen Beteiligung. Trotz der nur sieben Teilnehmer gab es allerdings viele tolle Spiele zu sehen. Bei den Mädels traten nur Ronja Sawierucha und Lilly Badtke an und Ronja konnte sich klar mit 6-0 6-0 durchsetzten und ist somit Vereinsmeisterin 2013.

Bei den Jungs waren es immerhin 5 Teilnehmer. Favorit Bastian Hübner hatte leichtest Spiel und musste nur gegen den zweiten Marlon Broders ein wenig kämpfen. Den dritten Platz belegte Theo Ettling, der sich in einem sehr spannenden Spiel gegen Marlon mit 7-6, 6-7, 10-7 durchsetzen konnte. Gleich auf im Sieg- Niederlage Verhältnis war auch Tom Grams. Alle drei haben zwei Mal gewinnen können und zwei Mal verloren, doch Marlon und Theo konnten mehr gewonnen Spiele aufweisen, sodass Tom auf den vierten Platz kam. Der fünfte Platz ging an Yannik Grams, der nach zweieinhalb Stunden Spielzeit sich gegen sein Bruder Tom geschlagen geben musste, was für beide ein enormer Kraftakt war und sich in den Spielen danach doch bermerkbar machte.

Es gab somit spannende Matches und tolles Tennis zu sehen, nur leider wurde diese Gelegenheit nur sehr wenig genutzt. Seitens der Jugendlichen, um die ersten Turniererfahrungen zu sammeln, aber auch seitens der Erwachsenen unsere Nachwuchstalente im Verein einmal spielen zu sehen.

 

Tenniscamp 2013


Wer zum Ende der Sommerferien noch richtig aktiv werden und diese sportlich ausklingen lassen wollte, war bei unserem diesjährigen Tenniscamp genau richtig. Wie bereits aus den letzten Jahren bekannt, konnten alle Kinder & Jugendlichen unseres Vereines in der letzten Ferienwoche vom Mittwoch bis Samstag noch einmal ihren Tennisschläger auspacken und zu Bestformen auflaufen, um dann perfekt vorbereitet in den zweiten Teil der Sommersaison zu starten. Mit 25 Teilnehmern konnte die Teilnehmerzahl des letzten Jahres noch einmal übertroffen werden und insbesondere viele Schnupperkursteilnehmer beim Tenniscamp zu sehen hat uns sehr gefreut. Das Wetter war durchgehend auf unserer Seite. Für die morgendliche Seerunde war es noch angenehm kühl und den Rest des Tages konnten wir uns bestem Sonnenschein erfreuen. Vormittags stand ein zweistündiges Tennistraining auf dem Programm und nachmittags wurden verschiedenste Spiele veranstaltet, bei denen es galt Punkte für die Gruppenwertung zu erlangen. Übernachtet haben wir in unserer Tennishalle, wo wir auch die Möglichkeit zum Essenkochen sowie zum gemütlichen Beisammensitzen nutzten. Auch in diesem Jahr konnte sich jeder Teilnehmer eines T-Shirts erfreuen, die im Gegensatz zum letzten Jahr sehr gut passten, sodass nun jeder ein tolles Shirt für das wöchentliche Tennistraining hat. 

Alles in Allem kann man sagen, wir hatte vier Tage voller Action und Sport und jeder Menge Spaß.

Der komplette Bericht vom Camp erscheint in Kürze in unserer Vereinszeitschrift Cross.

P.S. Alle Bilder an der Seite lassen sich durch einen Klick vergrößern und erscheinen dann in voller Größe. Dann ist auch bei den rechten Bildern nicht die eine Hälfte abgeschnitten ;)

 

 

Bilder vom Tenniscamp 2013

Tenniscamp 2012

Wie üblich fand unser vereinsinternes Tenniscamp wieder in der letzten Ferienwoche statt. Dieses Mal ging es allerdings seit langer Zeit das erste Mal wieder über 4 Tage, war aber genauso erfolgreich wie die letzten Jahre. Mit 22 Teilnehmern hatten wir wieder ein gute Anzahl und jeder konnte sich dieses Jahr endlich wieder an einem Tenniscamp T-Shirt  erfreuen.

Das Wetter war ganz klar auf unserer Seite und wir hatten eigentlich durchgehend Sonnenschein. Unsere morgendliche Laufrunde um den See war somit gesichtert und auch die täglichen Trainingseinheiten fanden unter freiem Himmel statt. Aber natürlich sollte nicht nur Tennis gespielt werden, so dass wir über das ganze Camp hinweg Gruppenwettkämpfe veranstalteten. In vielen verschiedenen Disziplinen konnte die Teilnehmer alleine oder eben als Gruppe sich Punkte für die Wertung sichern. Dazu zählte auch ein Handycap- Turnier am Samstag als Abschluss, bei dem es viele spannende Matches zu sehen gab und auch der ein oder andere ältere Teilnehmer von einem jüngeren geschlagen wurde.

Alles in Allem war das Tenniscamp wieder ein voller Erfolg. Wir hatten vier Tage Sport, Action und jede Menge Spaß. Wir hoffen ihr seid alle im nächsten Jahr wieder dabei!

Der ganze Artikel zum diesjährigen Tenniscamp wird in Kürze in unser Vereinszeitschrift "Cross" erscheinen.

 

Bilder vom Tenniscamp 2012

Jugendvereinsmeisterschaften 2012

In diesem Jahr erfreuten sich unsere Jugendvereinsmeisterschaften endlich wieder einer großen Beteiligung. Mit 20 Teilnehmern waren am Samstag, den 23.06 alle Plätze durchgehend belegt.

Ab 14.00 Uhr wurde in Mädels und Jungs unterteilt in einer Alterskonkurenz gespielt, da die Spielstärke der Teilnehmer gut zusammen passte. So gab es jede Menge spannende Matches zu sehen, was auch viele Eltern nutzten um ihre Schützlinge anzufeuern.

Jeder Teilnehmer hatte mindestens zwei Spiele, sodass viel Matchpraxis gesammelt werden konnte, was neben dem Spaß ein Turnier zu spielen einen wichtigen Aspekt darstellte.

An dieser Stelle nochmal Glückwunsch an unsere Sieger: 

Von links nach rechts: Theo, Marlon, Niklas, Ann-Kathrin, Clara, Lea, Inga und Nikolas
 

Wie der Name der Rubirk schon verrät, findet ihr hier zu unseren größeren Events viele spannende Berichte und tolle Fotos.

Zu den meisten Events haben wir noch viel mehr Fotos als wir hier veröffentlichen. Wollt ihr die anderen auch sehen oder vielleicht ein tolles Tennisfoto von euch selbst haben, fragt doch einfach bei uns nach!

 

Tenniscamp 2015